anigif6

 

 Home

 Aktuelles

 Übungsgruppe

 Termine

 Archiv

 Anfahrt

 Gästebuch

 Kontakt

 Links

 Impressum

 Aktuelles

 
 
Wow, was für ein Wochenende - trotz aller Bestimmungen und Regeln - war es erlebnisreich, intensiv, harmonisch und einfach nur toll; mal wieder gute Freunde treffen, miteinander reden, lachen und "hundeln". Mit Markus hatten wir einen engagierten Schutzdiensthelfer, der sich auf jeden Hund - vom unerfahrenen Junghund bis zum ausgebildeten IGP 3 Hund individuell einstellen konnte, für jedes Problem die passende Lösung hatte und so die Arbeit mit dem Hund in die richtige Bahnen lenkte und mit guten Tipps und Ratschlägen den Hundeführern zur Seite stand. Die gute Küche und die leckeren Kuchen rundeten das Wohlfühlprogramm ab. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

   

    

   

   

   

 
Wir wünschen Heinz alles erdenklich Gute nach seiner Knie-OP, dass er sich schont und so zur Genesung beiträgt, damit wir dann wieder mit vollem Schwung angreifen können. Alles, alles Gute und Heinz du weißt ja, schonen, schonen, schonen ...

 

Unterordnungs-Workshop mit Stephanie Ollmann vom 14.-15.3.2020

Elf Mensch-Hund-Teams stellten sich der Herausforderung mit Steffi in der Unterordnung zu arbeiten. Vorhandene Baustellen wurden angesprochen und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie man präzise und doch freudig mit seinem Hund arbeiten kann. Es hat allen Teams viel Spass gemacht, sowohl den Hundeführern wie auch den Hunden. Steffi hatte für jeden die richtigen Worte und gab wertvolle Tipps für die Weiterarbeit eines harmonischen Mensch-Hund-Teams

.   

   

   

 

 
TWE vom 28.02. - 01.03.
Wir hatten ein bißchen Schnee, Regen, Sonne und vorallem kühlen Wind bei unserem ersten Trainingswochenende in diesem Jahr. Von Freitag Mittag bis Sonntag Mittag trainierten motivierte Hundeführer mit ihren Hunden in Fährte und Unterordnung bei Reinhold und im Schutzdienst mit Karl-Heinz. Tolles Wochenende, nette Leute, motivierte Hunde und viel Spass - so soll es sein.

   

   

           

 

Wir trauern um unser Mitglied Peter Feldmeier, der am 15.01.2020 nach langer schwerer Krankheit verstorben ist.
In unseren Herzen wird er immer weiterleben.

 
20.12.2019
An unser diesjährigen Weihnachtsfeier kamen für die Vilshofener Tiertafel Spenden von insgesamt 190 € zusammen. Anita besorgte für das Geld von Happy Dog Trockenfutter, Dosenfutter und einen großen Karton Leckerlis. Heinz, Daniela, Norbert, Anita und Sabine fuhren zu Frau Marion Kellberger nach Haarbach, um ihr die Spende für die Tiertafel zu übergeben. Dankbar und mit großer Freude darüber, erzählte sie uns, dass die seit 2011 bestehende Tiertafel zweimal monatlich für jeweils eine Stunde geöffnet hat, um so die Versorgung der Haustiere für die in finanzielle Not geratenen Menschen zu gewährleisten. Die Tiertafel werde so im Schnitt von 15-25 Personen besucht, die sich dort mit ihrem erforderlichen Berechtigungsschein das portionierte Futter für ihr Tier abholen können, Tendenz steigend.


                             

 
Weihnachtsfeier 2019
Am 07.12. fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier in unserem Vereinsheim statt. Es waren fast alle anwesend und man saß gemütlich beieinander. Karl-Heinz ließ in einer kurzen Ansprache das Jahr Revue passieren, er sprach über die erfolgreichen Trainingswochenenden, den grandiosen Wochenkurs und die deutsche Meisterschaft, die Reinhold mit seinem Jako für sich entscheiden konnte, Manu, die mit ihrer Frieda einen 8. Platz erreichte und Anita, die leider verletzungsbedingt mit Enja abbrechen musste. Einige unserer Mitglieder waren vor Ort dabei und drückten die Daumen. Er bedankte sich auch bei Norbert und Anita, die immer alles organisieren und verwalten und somit dafür sorgen, dass alles funktioniert, wie z.B. die Kurse, die Trainingswochenenden, der Wochenkurs und so einiges mehr; Reinhold, der die weite Anreise auf sich nahm, um uns in der Unterordnung mit unseren Hunden zu unterstützen, wertvolle Ratschläge gab und half, das eine oder andere Problem zu lösen. Aber was wäre die Übungsgruppe ohne ihre Mitglieder, die stets mithalfen, dass alles so erfolgreich stattfinden konnte. Jeder Hundeführer bekam eine bebildete Dose mit Leckerlis und unsere zur Zeit hundelose "Bardame" Susanne eine schöne Schürze mit Vereinslogo. Das gemeinsame Essen, Burgunderbraten, Spätzle und Rotkraut, war sehr lecker. Es wurde von einem Catering-Service geliefert und man beschloss, dies nächstes Jahr zu wiederholen. Als Nachtisch gab es von Manu Tiramisu und von Iris und Bärbel selbstgebackene Weihnachtskekse. Reinhold brachte von Burkhard, einem befreundeten Hundeführer, selbstgebrannten Schnaps mit, welcher für "Aha" und "Oha" Äußerungen führte und für viel Gelächter sorgte. Nach dem Essen fand eine Verlosung statt, bei der es tolle Preise zu gewinnen gab. So ließ man das Jahr in schönem, harmonischen Rahmen ausklingen und wünschen allen unseren Mitgiedern, Freunden und Bekannten ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Heißen wir 2020 willkommen und gehen die bevorstehenden Ereignisse voller Erwartung und Zuversicht an.

     

                                   

   

 
TWE vom 15.11.-17.11.2019
Bei kühlem, meist sonnigem Wetter fand unser letztes Trainingswochenende für dieses Jahr statt. Motivierte Hundeführer arbeiteten mit Reinhold in der Fährte und Unterordnung und mit Karl-Heinz im Schutzdienst. Engagierte Hundeführer, Hunde die Spass am Arbeiten haben - was will man mehr. Es war wieder ein tolles, harmonisches Wochenende.

   

   

   

   

 
Herbstprüfung am 26.10.2019
Bei nebeligem Wetter fand unsere diesjährige Herbstprüfung statt. Insgesamt wurden der Leistungsrichterin Manuela Dossinger zehn Hunde vorgestellt. Auf der Fährte konnte man als Zuschauer teilweise nur schemenhaft erahnen, wo die Fährte abgesucht wurde. Der Nebel hielt sich den ganzen Tag. Leider hatte Sabine mit ihrem Nikan etwas Pech. Kurz vor dem Absuchen der Fährte wendete ein Autofahrer auf der Wiese und fuhr durch die Verleitung. Nikan kämpfte, fand aber die eigentliche Fährte nicht mehr.

Nach der Fährtenarbeit fanden auf dem Hundeplatz noch die restlichen Unterordnungen und der Schutzdienst statt. Am Freitag Nachmittag wurden bereits zwei Begleithunde und zwei IGP 3 Hunde vorgestellt und in der Unterordnung geprüft. Manuela Dossinger erläuterte die einzelnen Hunde nachvollziehbar für den/die Hundeführer/in. Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben, dass die Prüfung erfolgreich durchgeführt werden konnte, der Organisation im Vorfeld, den Fährtenlegern, der Prüfungsleiterin, dem Schutzdiensthelfer und Evi für das leckere Essen und den tollen Kuchen.

 
Im Einzelnen:
Leistungsrichter: Manuela Dossinger
Prüfungsleiter: Iris Goseling
Fährtenleger: Gerlinde Gegenfurtner, Rainer Albrecht
Schutzdiensthelfer: Karl-Heinz Obermeier
 
Begleithundeprüfung haben bestanden:
Gerlinde Gegenfurtner mit Marley Emerald of Heart Snow King  
Sigrid Laufkötter mit Djinna von der Megalithsichel  
Beate Draesner mit Alma von Kuhlamuh  
 
IGP 3:
Anita Köberl mit Enja von den Isartalern
95-90-95a
 
Manuela Werner mit Frieda vom Himmelgarten
91-84-96a
 
Elke Heindorf mit Cairon vom Tübinger Tor
87-82-86a
 
Joachim Jahn mit Luxe de Garde de la Vie
81-91-84a
 
FPr 1:
Nicole Reichert mit Extra von Armonia  98 Punkte
 
IFH 1:
Marlis Winkler mit Dyawa von Armonia  92 Punkte
Sabine Gültig mit Nikan vom Hause Luka 26 Punkte

   
 
TWE vom 18.10.-20.10.2019
Es wurde wieder intensiv trainiert mit Reinhold in der Fährte und bei der Unterordnung und mit Karl-Heinz im Schutzdienst. Ein harmonisches Wochenende mit netten Leuten und tollen Hunden.
Samstag Abend feierten wir Reinhold's und Jako's Meistertitel mit einem leckeren Essen von Nicole und einem Fäßchen Bier von Anita und Norbert. Gemütlich am Lagerfeuer sitzend, ließen wir den Tag ausklingen.
 
   

   

   

   

 
RZV Deutsche Meisterschaft IGP 2019
Am 05.10.2019 fand dieses jährlich stattfindende Event dieses mal in Coburg-Rödental statt. Elf Teams waren am Start und gaben ihr bestes vor einer großen Zuschauerkulisse.
Reinhold und Jako überzeugten durch eine tolle, herausragende Leistung und sicherten sich mit 282 Punkten den Meistertitel.
Die Übungsgruppe gratuliert ganz herzlich Reinhold und Jako zum Meistertitel. Ihr habt es euch mehr als verdient.

Manuela erreichte mit ihrer Frieda und 247 Punkten den 8. Platz. Pech hatte Anita mit ihrer Enja. Die Hündin blieb bei der Apportierarbeit beim Rücksprung über die Meterhürde mit dem Hinterfuß hängen und verletzte sich dabei. Somit war für die beiden die Prüfung beendet. Trotz allem gilt: Ihr ward dabei. So weit muss man erst mal kommen, um das zu erreichen. Wir alle sind sehr stolz auf Euch, Reinhold, Manuela und Anita.

                  

 
Zum ersten Mal gehen für die Übungsgruppe drei Teilnehmer an den Start der RZV IGP DM am 5.10.2019. Wir wünschen Reinhold Sans mit Jako ex canis lupus, Anita Köberl mit Enja von den Isartalern und Manuela Werner mit Frieda vom Himmelgarten alles erdenklich Gute, viel Erfolg und das nötige Quäntchen Glück. Ihr packt das. Eure Fans sind dabei und drücken ganz fest die Daumen.

           

 
TWE vom 27. - 29.09.2019
Von Freitag Mittag bis Sonntag Mittag trafen sich die altbewährten Hundeführer um mit Reinhold in der Unterordnung und mit Karl-Heinz im Schutzdienst mit ihren Hunden zu arbeiten.  Es war - wie immer - ein harmonischer Kurs, bei dem alles gepasst hat.

   

   

   

   

           

 
Wochenkurs mit Oktoberfest
Vom 31.8. - 8.9.2019 fand nun bereits der zweite Wochenkurs mit dem legendären Oktoberfest statt. Was soll man sagen - es war wieder ein voller Erfolg. Von Nah und Fern kamen die Teilnehmer angereist - die meisten kannten sich vom letzten Jahr - und auch das Ausbilderteam ließ keine Wünsche offen. Unermüdlich gaben Reinhold in der Unterordnung, Ute auf der Fährte und Karl-Heinz und Lenne im Schutzdienst ihr Bestes. Intensiv wurde am Aufbau der Junghunde gearbeitet und bei den anderen Hunden wurde das Erlernte gefestigt oder unerwünschtes Verhalten beseitigt und in die richtigen Bahnen geleitet.
Mit denjenigen, die am Freitag bereits anreisten und Lust auf Schweinshaxe hatten, traf man sich Abends im Bräustübl in Plattling. Natürlich konnte auch a la Card gegessen werden. Es war ein schöner, lustiger Abend und eine tolle Einstimmung auf den Kurs.
Am Samstag Früh um 9 Uhr war Treffpunkt auf dem Hundeplatz, kurze Begrüßung und Tagesablaufbesprechung durch Karl-Heinz und die Gruppeneinteilung. Die erste Gruppe fuhr mit Ute ins nahegelegene Fährtengelände und die zweite Gruppe durfte bei Reinhold zur Unterordnung antreten. Gegen 13 Uhr versammelten sich alle wieder auf dem Platz und man nahm gemeinsam das Mittagessen ein. Pünktlich um 14 Uhr begannen Karl-Heinz und Lenne mit dem Schutzdienst. Unterstützt wurden die beiden noch von Sebastian Heine, an einem Tag von Stefan Wilms, sowie von Birgit Beyer, die täglich die "Rentnerhunde" bespaßen durfte und die hatten Spaß, richtig viel Spaß. Auch die Anfangs sommerlichen Temperaturen, das folgende kühlere Wetter und auch mal Regen, taten der Freude an der Arbeit mit dem Hund keinen Abbruch. So gegen 19 Uhr wurde dann für alle zum gemeinsamen Abendessen geläutet. Später ließ man noch in gemütlicher Runde bei dem einen oder anderen Bierchen oder Cocktail den Tag so langsam ausklingen.
Am Dienstag Abend saßen wir rund ums Lagerfeuer, wo unser Vereinsmitglied Jogi mit Gitarrenklängen und Gesang für Kurzweil sorgte.
Freitag Abends traf man sich dann zur "Verabschiedung" auf der überdachten, eingeheizten Terrasse und Karl-Heinz bedankte sich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass der Kurs so erfolgreich und harmonisch stattfinden konnte. Jeder Teilnehmer erhielt ein Präsent in Form einer selbstgemachten Fährtentafel von Norbert, Leckerchen und Futterproben von Happy Dog, welche Anita besorgt hatte.
Eine letzte Runde Schutzdienst gab es für die Hunde noch am Samstag Vormittag, bevor man sich Abends zum Oktoberfest traf und viele sich in ihr Dirndl oder die Lederhosen schmissen. Und wow - das Fest war der Hammer. Angeheizt von den "4 lustigen 3" wurde das Zelt gerockt, dass die Fetzen flogen, kurzum ein gigantisches Fest mit einer grandiosen Stimmung. Es gab Hähnchenschenkel und Würstchen vom Grill, verschiedenes Fleisch vom Smoker, diverse Salate und Knödel mit Sauce. Das war einfach nur lecker.
Hier ein herzliches Dankeschön an Norbert und Anita, die keine Mühe scheuten für die aufwendige Organisation im Vorfeld und während des Kurses, damit alles reibunglos ablaufen konnte, dem Küchendienst und den vielen Helfern vor Ort, ohne die alle so ein "Rundum-Sorglos-Paket" nicht möglich gewesen wäre. Vielen Danke auch an Birgit für die tollen Bilder.
Wir freuen uns auf das nächste Jahr.
   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

 
TWE vom 02.08. - 04.08.2019
Es hat - wie immer - alles gepasst. Motivierte Hundeführer und mit Reinhold in der Unterordnung und Karl-Heinz im Schutzdienst, kompetente Ausbilder und vorallem Hunde, die Spass am Arbeiten haben - was will man mehr. Es war wieder ein gelungenes Wochenende. Diesmal traf man sich als "highlight" am Samstag Abend in netter, geselliger Runde zum Haxenessen im Bräustüberl in Plattling. Lecker, lecker, lecker....hervorragendes Essen, auch für die, die keine Haxe gegessen haben.

   

   

     

       

  

                            

                

 
C-Kurs vom 12.07.-14.07.2019 mit Karl-Heinz und Thomas Spitzhirn
Oh je, oh je - diesmal hatten wir Pech mit dem Wetter. Der Wettergott meinte es überhaupt nicht gut mit uns und schickte Regen...viel Regen. Dazwischen gab es einige lichte Momente ohne Regen und ab und an blinzelte die Sonne durch. Glück für diejenigen, die dann gerade zum Schutzdienst auf dem Platz waren. Manche hatten Pech und die durften dann bei strömendem Regen mit ihrem Hund arbeiten. Wir hatten trotzdem viel Spass und die Geselligkeit kam auch nicht zu kurz. Es war ein tolles Wochenende, nette Leute und Hunde; vom Junghund bis zum erfahrenen IGP 3 Hund erfreuten sie sich am Schutzdienst, die Junghunde zum Lernen, die anderen Hunde um das Erlernte zu festigen oder unerwünschtes Verhalten zu beseitigen und in die richtigen Bahnen zu leiten. Trotz allem war es ein schönes, harmonisches Wochenende. Ein großes Dankeschön an die beiden Helfer Karl-Heinz und Thomas, die kompetent und unermüdlich ihr Bestes gaben, an Reinhold als Leinenhalter und an die Küche für die leckere Verpflegung.

   

   

   

   

 

 

 
06.07.2019
So, eigentlich hätte ja heute die WM stattfinden sollen. War wohl nix. Nichtsdestotrotz hatten wir einen tollen Trainingstag, "Full House" wie man so schön sagt, mit vielen netten Gästen, die - da ja das Großereignis abgesagt wurde - stattdessen am Übungsbetrieb teilnahmen und mit ihren Hunden in Unterordnung und Schutzdienst arbeiteten. Heinz kam bei hochsommerlichen Temperaturen und immerhin 15 Hunden ganz schön ins Schwitzen. Eingeweiht wurde die neueste Errungenschaft der Übungsgruppe - ein Smoker. Grandios, gute Entscheidung. Die Meisten blieben Abends zum Essen da und genossen das köstliche Mahl, bevor für Einige doch noch die weitere Heimreise auf dem Programm stand. Die anderen saßen noch in geselliger Runde beisammen, tranken das eine oder andere Bierchen und ließen den Tag gemütlich ausklingen. Fazit: Es war ein toller, harmonischer Trainingstag mit viel "input", netten Leuten und tollen Hunden.

 

                             

 
B+C Seminar mit Bernd Föry und Petra Reichmann am 29.+30.06.2019
Bei hochsommerlichen Temperaturen begann am Samstag Vormittag der Theorieteil für die Unterordnung mit Bernd und Petra, bevor man zum praktischen Teil auf dem Platz überging. Bernd erklärte für jeden verständlich und nachvollziehbar seine Art der Ausbildung seines Hundes. Vom Junghund bis zum "alten Hasen" stellten sich 10 Hund-Mensch-Teams dieser Herausforderung. Nach der jeweiligen Sichtung wurde jedes Team ausführlich besprochen und Lösungen aufgezeigt, um vorhandene Probleme zu lösen oder gar nicht erst aufkommen zu lassen. Es ist nicht jedermanns Art sich zum Affen für seinen Hund zu machen und doch hat man gesehen wie die übersprühende Freude sich auf den Hund auswirkte und die gemeinsame Arbeit gleich ein anderes Bild ergab. Jedes Team arbeitete in zwei Einheiten, bevor man Abends beim gemeinsamen Essen gemütlich beisammen saß und den Tag anschließend an der Bar bei einem leckeren Cocktail ausklingen ließ. Am Sonntag stand dann der Schutzdienst auf dem Programm. Auch hier erklärte Bernd sehr genau, wie er die Hunde arbeitet, auf was im Einzelnen Wert gelegt wird und welche Voraussetzungen ein Hund für den Schutzdienst mitbringen sollte, um diesen erfolgreich zu bestehen. Hundesport soll Freude bereiten und es wird versucht, die Hunde nach ihren Fähigkeiten optimal auszubilden, so lautet die Philosophie von Bernd. Es wurde in zwei Durchgängen gearbeitet und jedes Team wurde besprochen und durfte wertvolle Tipps zur Verbesserung und Weiterarbeit mit dem eigenen Helfer mit nach Hause nehmen. Es war ein harmonisches, informatives und sehr lehrreiches Seminar mit interessierten Hundeführern.

   

 

   

       

   

 
Landesmeisterschaft am 25.05.2019
In sehr kleinem Rahmen fand die Landesmeisterschaft der LG Süd statt. Nur vier Teams stellten sich der Herausforderung an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Im Vorfeld wurde nach einem idealen Fährtengelände gesucht. Am Mettenufer, wo sonst die Fährtenprüfungen stattfinden, war das Gras schon bedenklich hoch. Fündig wurde man im 20 km entfernten Winzer. Die Wiesen waren gemäht, dicht, saftig und von idealer Höhe. Doch ein paar Tage vor dem stattzufindenden Ereignis hat uns der Regen und die Donau einen Strich durch die Rechnung gemacht. Hochwasser soweit das Auge reicht. Also musste schnell ein Ersatzgelände her, das dann auch glücklicherweise gefunden wurde. Die vom Fährtenleger gelegten Fährten konnten dann zum gegebenen Zeitpunkt abgesucht werden, zumindest die IPG 3 Fährte und die IFH 1 Fährte. Als Heike dann mit ihrer Fianna die IFH 2 Fährte absuchen wollte, fuhr der Bauer mit seinem Traktor drüber und verteilte Kunstdünger. Also wieder nix. Glücklicherweise konnten Norbert und Anita noch eine geeignete Wiese finden, der Fährtenleger nochmals eine IFH 2 treten und nach der entsprechenden Liegezeit von Fianna erfolgreich abgesucht werden. Am Hundeplatz fand dann noch die Unterordnung von Manuela mit ihrer Frieda, der Schutzdienst und die Schutzdienstprüfung 1 von Karl-Heinz mit seinem Yuma statt. Somit konnte sich Manuela Werner mit Frieda vom Himmelgarten konkurrenzlos den Pokal des Landessiegers sichern.
Trotz der unvorhergesehenen Ereignisse verlief die Prüfung stressfrei in harmonischem Rahmen mit gut gelaunten Beteiligten.
 
Richter: Gerhard Keßler
Prüfungsleitung: Anita Köberl
Fährtenleger: Günther Hadel
 
Ergebnisse:
Manuela Werner mit Frieda vom Himmelgarten
IGP 3: 91-88-92a
 
Anna Lang mit Hooligan Devil's Breed
IFH 1: 100
 
Heike Schubert mit Fianna vom Bairischen Blues
IFH 2: 93
 
Karl-Heinz Obermeier mit Yuma vom Helmefeld
SPR 1: 86vh

   

   

   

 
Bei tollem Wetter mit viel Sonnenschein fand vom 17.05.-19.05.2019 unser Trainingswochenende mit Reinhold und Karl-Heinz statt. Am Freitag Mittag wurde mit der Unterordnung begonnen und anschließend fand der Schutzdienst statt. Samstag Morgens traf sich eine Gruppe am Mettenufer zur Fährte und die andere Gruppe wurde von Karl-Heinz zum Schutzdienst auf dem Hundeplatz erwartet. Danach wurde durchgetauscht. Mittags traf man sich zum gemeinsamen Essen auf dem Hundeplatz. Nach der Mittagspause fand dann mit Reinhold die Unterordnung statt. Auch unsere "Senioren" kamen nicht zu kurz und durften bei Karl-Heinz ihren Spass beim Schutzdienst haben. So soll Hundesport sein, motivierte Hundeführer und kompetente Ausbilder sorgten dafür, dass auch dieses Wochenende harmonisch verlief.

     

   

   

   

   

 
Frühjahrsprüfung am 04.05.2019:
Im kleinen Rahmen fand unsere Frühjahrsprüfung statt. Dem Leistungsrichter Heinz Kraus wurde ein Hund in der IGP 1 und 4 Hunde in der IGP 3 vorgeführt. Die einzelnen Leistungen wurden von ihm kompetent und nachvollziehbar erläutert und bewertet. Glücklicherweise konnten am Vormittag die Fährten bei zwar kühlem, aber trockenem Wetter durchgeführt werden, bevor doch manches Mensch-Hund-Team bei der Unterordnung und auch beim Schutzdienst mit Regenschauer und Gewitter zu kämpfen hatte. Leider konnte nicht jeder sein Prüfungsziel erreichen. Das nächste Mal klappt es bestimmt.
 
Herzlichen Dank an die, die mitgeholfen haben die Prüfung erfolgreich durchzuführen.
 
Ergebnisse:
 
IGP 1:
Bärbel Eisenmann mit Alma vom Kleinviechter Berg
96 - 87 - Abbruch
 
IGP 3:
Anita Köberl mit Enja von den Isartalern
80 - 91 - 98a
 
Manuela Werner mit Frieda vom Himmelgarten
35 - 93 - 91a
 
Andrea Driesen mit Hawk Devils Breed
80 - 86 - 97a
 
Jürgen Michels mit Franco vom Bergischen Löwen
78 - 70 - 93a

   

     

   

      

 
C-Kurs vom 18.-21.04.2019
Bei traumhaftem Wetter trainierten über Ostern motivierte Hundeführer mit Heinz in der Sparte Schutzdienst. Vom Welpen bis zum erfahrenen IGP 3 Hund war alles vertreten. Heinz stellte sich kompetent auf jedes Mensch-Hund-Team ein und so konnte doch jeder Fortschritte bei seinem Hund erkennen und das Erlernte gefestigt werden.

   

     

   

   

 

 

 
Vom 05.04.-07.04.2019 fand unser erstes Trainingswochenende in Fährte, Unterordnung und Schutzdienst mit Reinhold Sans und Karl-Heinz Obermeier statt. Vom Welpen bis zum efahrenen IGP 3 Hund war alles vertreten. Die gut motivierten Hundeführer waren mit Elan und Spass dabei und arbeiteten erfolgreich mit ihren Hunden in allen drei Disziplinen.

   

   

   

 

 
Unterordnungs-Workshop mit Stephanie Ollmann am 09.+10.03.2019
Bereits zum zweiten Mal fand ein UO-Workshop mit Stephanie Ollmann vom Team Heuwinkl statt. Der Wettergott meinte es nicht gut mit uns und so hatten wir mehr Regen als Sonnenschein. Gut gestärkt nach dem gemeinsamen Frühstück und der Einteilung der Reihenfolge der 12 Mensch-Hund-Teams traf man sich auf dem Platz. Stephanie arbeitete mit jedem Team dem Ausbildungsstand entsprechend, gab wertvolle Tipps, Baustellen wurden herausgearbeitet und die weitere Vorgehensweise besprochen. Durch ihre natürliche, offene Art konnte sie jeden begeistern und motivieren. Es wurde am Samstag und am Sonntag in jeweils zwei Durchgängen gearbeitet. Jeder Einzelne ist nun für sich selbst verantwortlich, das Gelernte weiter zu verfestigen und in die richtigen Bahnen zu lenken. Es war wieder ein toller, informativer Workshop mit einer sympatischen Workshop-Leiterin.