Home

 Aktuelles

 Übungsgruppe

 Termine

 Archiv

 Anfahrt

 Gästebuch

 Kontakt

 Links

 Impressum

 Aktuelles

 
 
04.12.2021
In der Nacht zum Samstag hatte es geschneit. Im Laufe des Tages ging der Schnee dann in Regen über. Nichtsdestotrotz trafen sich einige Mitglieder der Übungsgruppe, um zum Saisonende nochmals mit ihren Hunden in Unterordnung und einer kleinen Einheit Schutzdienst zu arbeiten. Auch Olaf, der Schneemann, durfte nicht fehlen. Aufwärmen konnte man sich an der Feuerschale und bei leckerem Kirschpunsch von Anita. Nach Beendigung des Übungsbetriebs gab es Grillwürstchen und Glühweinschnitten von Nicole. Trotz des naßkalten, grauseligen Wetters war es ein netter Tag, der allen viel Spass gemacht hat.
Wir wünschen allen Mitgliedern, Familienangehörigen, Freunden und Bekannten eine besinnliche Adventszeit, schöne Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr. Freuen wir uns auf alle neuen Herausforderungen für 2022.

     

     

     

     

     

 

Herzlichen Glückwunsch an Reinhold mit seinem Jako zum Vizeweltmeister. Wir sind stolz auf euch. Das habt ihr ganz toll gemeistert.
Insgesamt waren 8 Teilnehmer aus Deutschland, Tschechien, Ungarn und Österreich am Start.

           

 
 

IHF Doppel-WM IGP/OB in Oer-Erkenschwick vom 05.-07.11.2021

Wir wünschen unserem Mitglied Reinhold Sans mit seinem Jako ex Canis Lupus viel Glück und Erfolg bei der WM IGP.

 
Prüfung am 23.10.2021
Bei sonnigem, aber kaltem Wetter fand unsere Herbstprüfung statt. Da am Mettenufer in dem für die Fährtenprüfung vorgesehenem Gelände die Schafe grasten, fuhr man in die Donau Auen nach Winzer, wo man ideale Bedingungen hatte. Frühmorgens, es war noch nicht ganz hell, wurden die beiden IFH 2 - Fährten gelegt, die erst nach einer Liegezeit von 3 Stunden abgesucht werden konnten. Zwischenzeitlich legten drei Teilnehmer die Fährte für ihre IGP 1 Hunde und dann gab es noch eine Fremdfährte für einen FPR 3 Hund. Alle Hunde konnten ihre Fährtenarbeit erfolgreich beenden. Schade war für die beiden IFH-Hunde, dass sie ihre Qualipunkte nicht erreichen konnten. Dyawa war etwas unkonzentriert und ließ zwei Gegenstände liegen und Mendel meidete diesmal alle Gegenstände und verwies nicht einen einzigen. Kopf hoch, das nächste Mal klappt es mit den Quali-Punkten. Zurück auf dem Hundeplatz wurde die Chipkontrolle durchgeführt und anschließend begannen die Unterordnungen mit dem BH-Hund, dem IBGH 1 Hund gefolgt von den IGP 1 Hunden. Nach dem Verkehrsteil für den BH-Hund folgte der Schutzdienst für die drei IGP 1 Hunde und eine SPR 3 Prüfung. Frauke Ortmann richtete die Hunde fair und erläuterte ihre Entscheidung nachvollziehbar. Es war ein gelungener, harmonischer Prüfungstag, der Dank aller, die dazu beigetragen haben, so stattfinden konnte.
Im Einzelnen:
Leistungsrichterin: Frauke Ortmann
Prüfungsleiterin: Sabine Gültig
Fährtenleger: Frank Heindorf und Christian Maier
Schutzdiensthelfer: Karl-Heinz Obermeier
Roland Mattmer                 Bronco vom Kuhlamuh                       BH/VT bestanden
Karin Ziegler                      Hera vom Scherpfer Häusel               IGBH 1 80 Punkte
Marlies Stellmacher          Bento vom Rodenbächlein                 IGP 1 - 88-85-82a
Rainer Albrecht                  Motsi vom Vögele Hof                        IGP 1 - 90-88-76v
Sigrid Laufkötter                Djinna von der Megalithsichel            IGP 1 - 87-84-85a
Anita Köberl                       Enja von den Isartalern                       SPR 3 - 88a
Marlis Winkler                    Dyawa von Armonia                            IFH 2 - 86 Punkte
Christian Heller                  Meister Mendel vom Vögele Hof       IFH 2 - 72 Punkte
Nicole Reichert                  Extra von Armonia                               FPR 3 - 95 Punkte

 
 
TWE vom 15.10. - 17.10.2021
Morgens Nebel, Mittags Sonnenschein - so begann das letzte Trainingswochenende in diesem Jahr. Es war geprägt von netten, motivierten Hundeführern, tollen Hunden und einer super Verpflegung. Der Freitag Nachmittag begann mit Schutzdienst. Sebastian und Karl-Heinz arbeiteten mit viel Engagement mit den Hunden, vom ein paar Monate alten Junghund bis hin zu den "alten Hasen" war alles vertreten. Es war schön zu sehen, mit welchem Eifer die Hunde dabei waren um am Ende "ihre" eroberte Beute voller Stolz vom Platz zu tragen. Am Samstag gab es zwei Gruppen. Die erste Gruppe fuhr mit Rainer zum Fährten ins nahegelegene Mettenufer. Rainer unterstützte jedes Mensch-Hund-Team mit wertvollen Tipps und Hilfen, um die optimale Fährtenarbeit zu erreichen. Nun liegt es an jedem Einzelnen, das Erlernte auch umzusetzen und diesen Weg fortzugehen. Die zweite Gruppe arbeitete mit Reinhold auf dem Hundeplatz in der Unterordnung. Auch hier gilt das Erlernte zu festigen und für die weitere Arbeit zu nutzen und weiter zu üben. Reinhold gab wertvolle Tipps und Anregungen mit auf den Weg. Diejenigen, die ihre Unterordnung beendet hatten, fuhren dann ins Fährtengelände und diejenigen, die mit der Fährte fertig waren, zur Unterordnung auf den Platz. Nachmittags gab es dann für alle Schutzdienst. Abends nach dem Essen saß man dann noch in gemütlicher Runde beieinander und ließ den Tag ausklingen. Am Sonntag hatten die Teilnehmer dann die Wahl zwischen Fährte, Unterordnung oder Schutzdienst. Es hat Spass gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

     

     

     

     

     

                        

                                           

 
 Impressionen der RZV DM IGP 2021 (von Florian Kampes Fotografie)

     

     

     

 
RZV DM IGP 2021
Am 2. Oktober 2021 fand die Deutsche Meisterschaft in Oer-Erkenschwick statt. Insgesamt waren 12 Hunde am Start. Drei Teams konnten den Anforderungen nicht gerecht werden und die Prüfung nicht bestehen. Herzliche Glückwünsche an Reinhold Sans mit seinem Jako ex Canis Lupus. Er wurde mit 270 Punkten Vizemeister, ganz knapp hinter dem Siegerteam. Manuela Werner mit ihrer Frieda vom Himmelgarten erreichte mit 249 Punkten den 9. Platz. Ihr habt das klasse gemacht. So weit muss man erst mal kommen, um bei einer DM starten zu dürfen. Wir sind stolz auf euch.

 
RZV IGP DM am 2. Oktober 2021
Wir wünschen unseren Mitgliedern Manuela Werner mit Frieda vom Himmelgarten und Reinhold Sans mit Jako ex Canis Lupus viel Erfolg und das Quäntchen Glück bei der Deutschen Meisterschaft. In Gedanken werden wir bei euch sein, alle Daumen und Pfoten sind gedrückt.

        

 
C-Kurs vom 24.09.-26.09.2021
Bei sommerlichen Temperaturen fand unser C-Kurs mit 11 Teilnehmern statt. Die beiden engagierten Schutzdiensthelfer Sebastian Heine und Karl-Heinz Obermeier hatten für jeden Hund - je nach deren Ausbildungsstand - das Richtige parat. Toll, mit welchem Elan und Freude die Hunde bei der Sache waren. Bei insgesamt 6 Durchgängen pro Hund konnte viel dazu gelernt werden. Es hat wieder alles gepasst, super Organisation, leckere Verpflegung und motivierte Mensch-Hund-Teams. Was will man mehr.

     

      

     

     

                                  

 
Wochenkurs vom 04. - 11.09.2021
Wir hatten Glück mit dem Wetter. Bei sommerlichen Temperaturen reisten die Teilnehmer aus den verschiedensten Gegenden Deutschlands am Freitag und Samstag an, um mit ihren Hunden in den Sparten Fährte, Unterordnung und Schutzdienst zu arbeiten. Man kannte sich, die "Wiederholungstäter" vom letzten Jahr und es waren diesmal auch einige neue Teilnehmer dabei, die alle herzlich begrüßt und in der Runde aufgenommen wurden. Selbst das Ausbilderteam reihte sich bei den "Wiederholungstätern" mit ein. In der Fährte unterstütze Ute mit ihrer sympatischen Art die Hundeführer, um die Hunde bei ihrer Sucharbeit zu unterstützen und alles in die richtigen Bahnen zu lenken. Es wurden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, individuell gerichtet an die einzelnen Hunde. Reinhold gab wie immer sein Bestes in der Unterordnung, damit hier die Mensch-Hund-Teams auf die richtige Art und Weise angeleitet wurden und vorallem auch motiviert und freudig bei der Sache waren. Die beiden Schutzdiensthelfer Basti und Lenne, jung, dynamisch und einfach nur toll, arbeiteten souverän mit den Hunden, die alle mit Feuereifer dabei waren und sichtlich stolz ihre "Beute" vom Platz tragen durften. Als "alter Hase" unterstützte Karl-Heinz die beiden und arbeitete ab und an mit dem einen oder anderen Hund. Das Motto hieß: Jugend vor. Es hat gepasst und war einfach nur toll, egal ob Fährte, Unterordnung oder Schutzdienst. Mit so einem Ausbilderteam und den Schutzdiensthelfern machte die Arbeit Spass und die Teilnehmer profitierten nur positiv davon.
Am Freitag Abend trafen sich diejenigen, die schon angereist waren zum traditionellen Haxenessen im Bräustübl in Plattling. Wer keine Haxe mochte, konnte natürlich auch a la Card essen. Es war ein netter, stimmungsvoller Abend.
Pünktlich um 9 Uhr am Samstag früh traf man sich auf dem Hundeplatz. Nach einer kurzen Begrüßungsrede von Karl-Heinz und der Bekanntgabe der Gruppeneinteilung, fuhren die eine Gruppe mit Ute ins nahegelegene Fährtengelände am Mettenufer und die anderen Teilnehmer der zweiten Gruppe bereiteten sich schon mal mental auf ihre Unterordnung mit Reinhold vor. Um 13 Uhr traf man sich wieder zum gemeinsamen Mittagessen. Ab ca. 14.30 Uhr fand dann für alle Hunde der Schutzdienst statt.
Für Abends organisierte Karl-Heinz dann ein Musikprogramm. So gab es am Samstag Abend eine 90er-Party, am Montag Abend eine Rock-Night und am Mittwoch Abend eine Schlagerparty, die jeweils an der Bar stattfand. Verwöhnt wurden wir von den von Susanne gezauberten, leckeren Cocktails. Gemütliche Runden um die Feuerschale, Gelächter und tolle Momente rundeten das Ganze ab.
Am Freitag nach der Fährte oder Unterordnung gab es dann um 14 Uhr eine Abschlussbesprechung mit Karl-Heinz, wobei jeder Teilnehmer eine Tasche mit Infomaterial und Futterprobe von Happy Dog und ein von Norbert selbst angefertigtes Bringholz bekam. Auch die Ausbilder und die vielen Helfer in der Küche wurden bedacht. Für dieses "Rundum-Sorglos-Paket" wurde enormes geleistet und auch durch die perfekte Vorarbeit und Organisation durch Norbert und Anita fehlte es an nichts. Es blieben keine Wünsche offen.
Abends ab 18 Uhr gab es dann Buffett mit bayrischen Schmankerln und Bier vom Fass. Der absolute Hammer war die Band "Out of Bayern", die dieses Jahr das erste Mal bei uns spielten und das Zelt zum Kochen brachten. Spätestens ab dem zweiten Song saß kaum noch einer auf seinem Platz. Es war einfach nur grandios.
Samstag Vormittags gab es dann für alle noch eine Runde Schutzdienst, bevor die einen oder anderen Teilnehmer die Heimreise antraten. Mit denjenigen, die erst am Sonntag abreisten, traf man sich zum gemeinsamen Abendessen im Bräustübl in Plattling.
Schön war's, ein Wochenkurs mit einem "Wow-Effekt". Freuen wir uns auf das nächste Jahr.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

                                              

     

 

 Unsere CAC Ausstellung war in der Zeitung

 

 

 
 
CAC 14.08.2021
Zum zweiten Mal fand bei der ÜG Deggendorf eine Ausstellung statt. Unter der Ausstellungsleitung von Daniela Zieger-Obermeier wurde im Vorfeld viel organisiert und geplant. Ein ausgeklügeltes Hygienekonzept und die Einhaltung der behördlichen Auflagen waren notwendig, um diese Veranstaltung erfolgreich durchzuführen. Alle Teilnehmer und Gäste hatten ihren Impfausweis oder einen Negativtest vorzulegen. Die Tierrettung Niederbayern war den ganzen Tag vor Ort, um gegebenenfalls schnell helfen zu können. An ihrem Infostand konnte man sich über ihre Arbeit informieren.
Die Schirmherrin Renate Wasmeier, Bürgermeisterin von Deggendorf, hielt bei der Eröffnung und Begrüßung eine kurze Rede, ebenso Daniela und der Ausstellungssonderleiter Ralph Marcinczark. Begleitet wurde er von Tobias Beyermann, der seinen ersten Einsatz als Ringhelfer hatte.
Bei Temperaturen von über 30 Grad wurden der Richterin Brit Wuchert 19 Hunde, davon 8 Rüden und 11 Hündinnen, in den verschiedenen Klassen vorgestellt. Sie richtete die Hunde mit viel Geduld und Umsicht und erklärte das Ergebnis ihrer Beurteilung für jeden verständlich und nachvollziehbar. Auch aus Österreich, der Schweiz und aus Ungarn kamen Teilnehmer angereist, um ihren Hund zu präsentieren und bewerten zu lassen.
Von der Übungsgruppe gingen bei den Rüden Unkas vom Hause Luka und bei den Hündinnen Whisky vom Hause Luka und Amica von Angelis an den Start. Alle drei Hunde erhielten die Formwertnote sg, lediglich die Platzierungen waren unterschiedlich. So konnte sich Amica von Angelika gegenüber ihrer Konkurrentin durchsetzen und gewann die Jugendklasse Hündinnen.
Es war eine gut durchorganisierte Veranstaltung und Dank der vielen Helfer der Übungsgruppe fehlte es an nichts. Ihr seid einfach spitze und Dank euch konnte diese CAC in diesem Rahmen stattfinden und durchgeführt werden.

     

     

     

 
TWE vom 30.07.- 01.08.2021
Wie immer hat alles gepasst. Motivierte Hundeführer und Hunde, die Spass am Arbeiten haben, bescherten uns ein erlebnisreiches, harmonisches Wochenende. Mit Rainer in der Fährte und Reinhold in der Unterordnung hatten wir kompetente Ausbilder an unserer Seite, die jedem Team mit wertvollen Tipps und Hilfen zur Seite standen. Tolle Arbeit leistete auch Sebastian, ein motivierter, unermüdlicher Schutzdiensthelfer, der mit unseren Hunden eine tolle Arbeit leistete. Unterstützt wurde er von Karl-Heinz, der die Hunde in gewohnter Manier mit viel Elan kompetent arbeitete. Vom 10 Wochen alten Welpen bis zum erfahrenen IGP 3 Hund waren alle mit Feuereifer dabei und durften ihre erorbere Beute stolz vom Platz tragen.
Norbert feierte in seinen Geburtstag von Samstag auf Sonntag hinein. Hierzu gab es am Samstag Abend leckers Fleisch vom Smoker, zu dem Anita diverse Salate zauberte. Von Susanne wurden wir mit von ihr kreierten Cocktails verwöhnt. So ließ man den Tag ausklingen und stieß um Mitternacht auf das Geburtstagskind an.
Am Sonntag konnte wieder zwischen Fährte, Unterordnung und Schutzdienst gewählt werden. Was soll man sagen, tolles Wochenende, nette Leute und motivierte Hunde ---- Herz was willst du mehr.

   

   

   

   

   

   

   

                               

           

 
TWE vom 25. - 27.06.2021
Endlich dürfen wir wieder. Engagierte Hundeführer kamen teilweise von weit angereist, um mit ihren Hunden in Fährte, Unterordnung und Schutzdienst zu arbeiten. Trotz der doch hohen Temperaturen waren alle voll dabei. Der Freitag Nachmittag begann mit Schutzdienst. Karl-Heinz und Sebastian arbeiteten die Hunde mit viel Engagement. Egal ob Junghund oder "alter Hase"... alle waren mit Feuereifer dabei und trugen ihre gewonnene Beute stolz vom Platz. Am Samstag wurden zwei Gruppen gebildet. Die eine fuhr zur Fährte und die andere blieb zur Unterordnung. Danach wurde getauscht. Bei der Unterordnung half Reinhold den Mensch-Hund-Teams mit hilfreichen Tipps und Anleitungen auf den richtigen Weg, um so das erlernte weiter zu üben und zu festigen. Am nahegelegenen Mettenufer war endlich gemäht und so konnte Rainer sein Fährtenwissen an die Teilnehmer weitergeben und auch hier mit wertvollen Tipps und Anregungen helfen.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen begannen Karl-Heinz und Sebastian die Hunde mit viel Einsatz im Schutzdienst zu arbeiten. Das Highlight des Tages war die am Samstag Abend stattfindende runde Geburtstagsfeier von Reinhold. Morgens wurde das Fleisch auf den Smoker gelegt und Nicole zauberte dazu viele leckere Köstlichkeiten wie Kartoffelgratin, verschiedene Salate, diverse Soßen und eine Gemüsepfanne. Auch ein "Hüftgold" als Nachtisch fehlte nicht. Nach dem Essen saß man an der Bar zusammen und ließ sich von Susanne mit Cocktails verwöhnen und so in gemütlicher Runde den Tag ausklingen. Am Sonntag hatte man dann die Wahl zwischen Fährte, Unterordnung und Schutzdienst. Es war - wie immer - ein tolles, harmonisches Wochenende mit netten Leuten, tollen Hunden und einer super Verpflegung. So soll es sein und so macht es Spass. Wir freuen uns schon auf unser nächstes Treffen.

     

      

       

      

           

                                                    

                      

      

 

 

 
Prüfung vom 12.06.2021:
Nach langer Zeit konnten wir endlich wieder eine Prüfung durchführen. Diese fand in ganz kleinem Rahmen statt. Jahreszeitbedingt gestaltete sich die Suche nach geeignetem Fährtengelände doch schwieriger als gedacht. Fündig wurde man im 20 km entfernten Winzer, wo Rainer schon frühmorgens die beiden IFH 2 Fährten und eine IGP 3 Fährte legte. Nach der erfolgreichen Fährtenarbeit fuhr man zurück zum Hundeplatz, wo nach kurzer Pause die Unterordnung zur Begleithundeprüfung stattfand, gefolgt von der IGP Unterordnung. Nach der Mittagspause folgte der Verkehrsteil für den BH-Hund und im Anschluß der Schutzdienst für den IGP 3 Hund. Als Leistungsrichter fungierte Wolfgang Dill, der die Arbeit der Mensch-Hund-Teams fair und nachvollziehbar erläuterte. So konnten die beiden IFH 2 Hunde ihre Fahrkarte zur FH-Quali lösen. Marlis mit Dyawa und 95 Punkten und Christian mit Mendel und 90 Punkten. Leider überlief Mendel einen Gegenstand. Sabine konnte mit Unkas eine sehr gute Begleithundeprüfung ablegen. Pech hatte Elke mit Cairon in der Unterordnung. Da lief diesmal einiges schief. Leider reichte es nicht für die erforderliche Punktzahl.
Unser Dank geht an den Leistungsrichter für die objektive Beurteilung, an Rainer fürs Fährtenlegen und für die Teilnahme mit Motsi als Mitführhund, an Karl-Heinz fürs Hetzen und ebenfalls für die Teilnahme als Mitführhund mit Yuma, an Angelika als Prüfungsleiterin, an Anita für die Urkunden und an Evi für das leckere Essen. Es war ein gelungener, harmonischer Prüfungstag.
Ergebnisse im Einzelnen:
Sabine mit Unkas vom Hause Luka BH/VT bestanden
Elke mit Cairon vom Tübinger Tor IGP 3 79-60-90a
Marlis mit Dyawa von Armonia IFH 2 95 Pkt
Christian mit Meister Mendel vom Vögele Hof IFH 2 90 Pkt.